Unterstützen Sie unsere Arbeit

Es gibt viele Möglichkeiten, sich im Projekt in Kampala/Uganda oder hier in Deutschland beim Förderverein zu engagieren.

  • In Uganda:

es gibt die Möglichkeit, im Projekt als Freiwillige/r zu leben und zu helfen. Weitere Informationen gibts beim Förderverein.

  • In Deutschland:

finanzielle Spenden: können mit einer Spendenquittung belegt werden

materielle Spenden: Es braucht immer wieder auch materielle Unterstützung. Von Schulmaterial über Instrumenten-Spenden, technischem Equipment, Spielsachen bis hin zu Büchern oder einer Nähmaschine war schon vieles dabei. Wenn Sie eine Idee haben, nehmen Sie doch mit uns, dem deutschen Förderverein, Kontakt auf.

z. B. Fußball-Equipment vom SC Freiburg: bereits mehrfach konnten wir Fußball-Outfits, -Schuhe und Bälle mit nach Uganda nehmen. Der SC Freiburg schenkt damit (auch den Mädchen) immer wieder eine Riesenfreude. Die ganze Nachbarschaft hat was davon und die Klamotten werden immer wieder durchgetauscht. Fußball steht bei den Hobbies der Kids ganz weit vorne!

img_4044

Vereinsmitgliedschaft im deutschen Förderverein: Ein Verein lebt von der Kreativität und vom Einsatz seiner Mitglieder. Wir freuen uns immer über Zuwachs und damit auch neuen Input und neue Ideen!

Patenschaft für ein Kind übernehmen: mit einem monatlichen Betrag die Kosten für Kleidung, Essen, medizinische Versorgung, Schulgebühren etc. für eins der Kinder übernehmen! Mehr Infos gibt es beim deutschen Förderverein!

Einladungen nach Deutschland für Workshops und Konzerte: regelmäßig und mindestens einmal im Jahr, kommen die Projektleiter (oft auch ein bis zwei Kinder) auf besondere Einladung nach Deutschland und touren durch Schulen und Projekte, um das Peace Africa Children’s Ensemble vorzustellen und einen sehr praktischen Einblick in den musikalisch/tänzerischen Alltag der Kinder zu vermitteln. Mehr Infos und Möglichkeiten, Workshops oder kleinere Auftritte einzuladen, finden Sie unter „Workshops“.

Austauschprojekte und künstlerische Zusammenarbeiten: es gab bereits mehrere künstlerische Austauschprojekte sowohl hier in Deutschland als auch in Kampala in Uganda. Dies waren kleinere Workshops, das gemeinsame Entwickeln von Bühnenproduktionen für Kinder, aber auch Projektewochen und gemeinsame Stückentwicklungen mit Klassen und Gruppen hier in Deutschland. Interesse? Ideen? Kontaktieren Sie den deutschen Förderverein!

Das sind unsere Kontodaten:
Kontoinhaber: Peace Africa Childrens Ensemble e.V.
Kontonummer: 8202901700
BLZ: 430 609 67
Kreditinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN: DE 19 4306 0967 8202 9017 00
BIC: GENODEM1GLS

Neuer Vorstand beim PACE e.V.

Erste Vorstandssitzung des neuen Vereinsvorstands im Dezember 2016 in Konstanz. Anwesend war auch Ronald, der extra aus Norwegen angereist kam, um ein erstes gemeinsames Planungsgespräch mit dem neuen Vorstand zu führen.

Neuer Vorsitzender ist Frederic Lilje, Theaterpädagoge und Uganda-Reise-Erfahrener. Er war bereits mehrfach in Kawempe, hat auch schon ein Theaterprojekt mit den Kindern dort gemacht und kennt sich bestens aus mit Posho und Bohnen, Boda-Boda und Mzungu!

Kati Lilje wird Schriftführerin sein. Sie ist Lehrerin in Konstanz und hat für PACE e. V. seit einigen Jahren regelmäßig Schulworkshops für Ronald und die Kinder organisiert. Auch sie war bereits mehrfach in Uganda, hat im Rahmen eines Sabbaticals drei Monate in einem Projekt in Masaka gelebt. Sie war ebenfalls mehrfach Gast in Kawempe und hatte Lust, den Verein zu unterstützen.

Cindy Jänicke bleibt im Vorstand, wurde wiedergewählt und wird die Aufgabe der Kassenwärtin übernehmen. Sie ist Gründungsmitglied des deutschen Vereins und kennt das Projekt seit etwa 8 Jahren. Sie hat bereits viele Austauschprojekte organisiert, bei denen Jugendliche aus Deutschland und der Schweiz mit den Kindern in Kawempe gelebt und kleine Kunstprojekte entwickelt haben. Sie lebt mit ihrem Mann und Kind in Stuttgart und arbeitet in einem Kinder- und Jugendtheater.

img_3840

++++NEWS AUS KAWEMPE++++

– aktuelle Zahl der Kinder: 22
– aktuelle Zahl der studierenden Jugendlichen aus Kawempe: 5
– aktuelle Baumaßnahme: Erweiterung des Mädchenwohnraums und Anbau/Neubau eines Verbindungsdachs zwischen Probenraum und anderer Seite des Hofes.
– Geplante Baumassnahme 2015: Baubeginn für eine Schule und ein Gebäude mit Büros, einer Bibliothek und neuen Proben- und Trainingsräumen für die Kinder im Projekt und die Kinder der Gemeinde Kawempe.

+++NEWS AUS DEM VEREIN++++

Sommerworkshops 2015

SOMMER SONNE SONNENSCHEIN – DER SOMMER IST DA. UND DAS HEISST WIE IN JEDEM JAHR, DASS RONALD IN DEUTSCHLAND WAR UND WORKSHOPS AN SCHULEN ANGEBOTEN HAT.

2014 waren es 21 WorkshopsWorkshops in München und Konstanz! Melden Sie sich jetzt bereits an für 2015, Ronald und Israel werden dann auch wieder mit drei Kindern aus dem Projekt in München sein.

Spenden Sie aktuell für:

1. eine Photovoltaik-Anlage im Projekt – nachhaltige Stromversorgung und Unabhängigkeit vom instabilen Stromnetz – Kosten sparen auf lange Sicht!

2. Bauprojekt 2014: Im Sommer 2014 wird eine Münchner Architektin mit ihren beiden Kids nach Kawempe kommen. Sie werden sechs Wochen im Projekt mit den Kindern wohnen Innerhalb dieser Zeit wird  der Mädchentrakt erweitert und der jetzige Probenraum mit der Mauer auf der anderen Seite  des Hofes verbunden. Ein Dach soll einen neuen größeren Aufenthalts- und Probenraum für die Kinder schaffen. Auf einem privat organisierten Sommerfest der Architektin konnte bereits ¼ der Bausumme gesammelt werden.

3. Renovierung der sanitären Anlagen der Kinder

Mitgliederversammlung: die nächste Mitgliederversammlung findet am Samstag, den 15. November 2014 statt.

INSIDERGETUSCHEL

Der Mitgliederstammtisch, 26. Juli 2014
MITGLIEDR
Man sieht sich ja gar nie. Man weiß ja gar nicht, was los ist. Man würde so gerne was vorschlagen. Man möchte so gerne was berichten.

Und weil wir das so oft feststellen, hören und auch selber denken, möchten wir das ändern und uns einfach öfter treffen, informell und trotzdem informativ, mit Ronald und ohne, zum Kaffee, zum Bier, zum Schweinsbraten oder Kaffee, Zuhause im Wohnzimmer oder im Lokal. Danke Barbara, Magnus und Rudi für die Initiative und ich glaube, dass alle das Gefühl hatte: man könnte das doch eigentlich öfter machen! Also, gestern wars schön und wir freuen uns auf das nächste Mal.

 

EIN HOCH UND DANK AUF UNSRE SCHULPARTNER!

Schulworkshops 2014

Wir danken allen Schulen und Lehrern und Vermittlern für die vielen Workshops, die Ronald in diesem Jahr wieder an Münchner Schulen anbieten konnte. Garching und Pasing liegen in der Zahl der Workshops wieder vorne, ich denke, da können andere Schulen noch nachziehen. Wenn alles gut geht und wir Ronald bei seinem Wunsch unterstützen können, dann kommen im nächsten Juli er, Israel und vier Kinder nach Deutschland. Dann wollen wir doch mal sehen, ob wir die Zahl der Workshops nicht noch erhöhen können!  Also danke an alle, die organisiert haben und uns immer wieder bei der Vernetzung mit Schulen unterstützen.

 

KOSTANZ CALLING, WORKSHOPS UND RONNIE ZUM SEEPFERDCHEN

Konstanz calling, die Zweite, 17.-22.Juli 2014

REALSCHULE

REALSCHULE2

REGENBOGEN2


Mit Hakuna Matata (keine Sorgen, alles wird gut) fing es vor einem Jahr in Konstanz an, wir waren zu Besuch beim Baracca-Chor und das war nur der Anfang. Mit Ronald, Israel, Fausta und Edrine haben wir mehrere Workshops an Schulen gegeben, das erste Mal auch Workshops an einer Schule für körperlich und geistig behinderte Kinder. Weiterlesen