Freitag: Deutsch-Afrikanische Ordnung

Die Baustelle stockt. Es wurde kein Sand geliefert. Muko und seine Leute sind nach Hause gegangen. Ich versuche die Kinder zu animieren, die Baustelle aufzuräumen, mit mäßigem Erfolg. Mein deutsches Ordnungsverständnis ist einfach nicht kompatibel mit dem hierzulande. Das habe ich zwar schon lange erkannt, es fällt mir aber immer noch schwer es zu akzeptieren. Schleppend geht auch mein Müllprojekt voran. Zwar haben wir gestern endlich unseren Kompostbehälter geliefert bekommen und auch Plastik- und Restmülleimer sind fertig. Nur schaffe ich es nicht die Kinder dazu zu bewegen, den Müll zu trennen und den Standort für den Kompost herzurichten. So steht er nach wie vor im Probenraum und alle beäugen das seltsame Konstrukt neugierig. Wenn ich erkläre wozu es eingesetzt werden soll, höre ich zwar ein „Oh, good!“. In den Augen aber sehe ich große Fragezeichen.

P.S. Mittlerweile steht der Behälter an seinem Ort und wird als Kleiderständer zweckentfremdet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.